IRFAM im Deutsch

Hier sehen Sie ein Beispiel der Arbeit des IRFAM (Institut de Recherche, Formation et Action sur les Migrations) Institut für Forschung, Bildung und Aktion auf Einwanderungen, Lüttich, Belgien

Gewalterfahrungen junger muslimischer Mädchen zweiter Generation und Konfliktlösungsstrategien in deren Familien

Die Entwicklung der interkulturellen Handlungskompetenz von Jugendlichen als Vorbeugung der Gewalt gegen muslimische Mädchen und Frauen

Altay Manço und Virginie Noël (IRFAM)

Abstraktum

Wie fügen sich unterschiedliche Profile der Identitätsentwicklung und Arten von Konfliktlösung zu bestimmten Integrationsstrategien zusammen? In dem Versuch diese Frage zu beantworten, befasst sich diese Studie mit Immigrantinnen muslimischer Abstammung in Frankreich, Belgien und der Bundesrepublik Deutschland. Die Verhandlung konfliktueller kultureller Normen und Werte, die Integration in einem benachteiligten multikulturellen Umfeld, sowie die sozio-kognitiven und kulturellen Kompetenzen die damit einhergehen, werden bei den jungen Mädchen und Frauen studiert. Die Mehrheit der Teilnehmerinnen dieser Studie sind auf gutem Wege zu psychologischer sowie sozialer Integration. Sie scheinen traditionnelle Werte mit einer möglichen Integration in die Aufnahmegesellschaft zu verbinden. Die schulische und soziale Integration der jungen Mädchen scheint mit ihrer Fähigkeit verbunden zu sein, Widersprüche zwischen dem Familien- und schulischen Umfeld positiv zu leben.

Lesen Sie mehr

PDF